Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Nach Tötungsdelikt in Ebersbach Wohnung im Ostalbkreis durchsucht

Symbolfoto: RZ

Nach dem tödlichen Angriff auf einen 26 Jahre alten Mann in Ebersbach an der Fils (Kreis Göppingen) hat die Polizei dessen Bruder und die Lebensgefährtin festgenommen. Beide befinden sich mittlerweile in Untersuchungshaft. Außerdem habe die Polizei eine Wohnung im Ostalbkreis durchsucht, wohin die deutsche Partnerin des Opfers „einen Bezug hatte“. Dabei habe die Polizei mutmaßliche Beweismittel sichergestellt.

Dienstag, 29. Dezember 2020
Manfred Laduch
41 Sekunden Lesedauer

Der Mann war am Montag vergangener Woche mit seiner 30 Jahre alten Lebensgefährtin spazieren, als sich ihnen nahe einer Unterführung zwei dunkel gekleidete und maskierte Männer näherten. Nach weiteren Angaben der Frau gingen die Unbekannten auf das Paar los und schlugen auf den 26-​jährigen Pakistaner ein. Die Frau selbst überstand den Angriff mit leichten Verletzungen, ihr Partner starb noch am Tatort.
Während der Ermittlungen habe sich jedoch ein Verdacht gegen die Lebenspartnerin des Getöteten und dessen Bruder ergeben, hieß es am Montag. Daraufhin seien Durchsuchungsbeschlüsse erlassen worden. Am Samstag habe die Polizei die Wohnung des Getöteten und seiner Lebenspartnerin durchsucht. Dort habe auch der Bruder des getöteten Mannes gelebt.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1948 Aufrufe
166 Wörter
113 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/12/29/nach-toetungsdelikt-in-ebersbach-wohnung-im-ostalbkreis-durchsucht/