Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

96-​Jährige aus Aalen erhält erste Impfung gegen Corona im Ostalbkreis

Foto: Landratsamt Ostalbkreis

Am Silvestermorgen wurde gegen 10 Uhr die erste Impfung gegen das Corona-​Virus SARS-​CoV-​2 im Ostalbkreis verabreicht. Die 96-​jährige Cäcilie Wirth aus Aalen bekam den neuen Impfstoff injiziert.

Donnerstag, 31. Dezember 2020
Eva-Marie Mihai
1 Minute 13 Sekunden Lesedauer

Es war ein Moment für die Geschichtsbücher, schreibt das Landratsamt in einer Mitteilung. Dazu waren Dr. Gryta Alscher, Dr. Peter Pahl und ein Angehöriger des Malteser Hilfsdiensts als mobiles Impfteam aus dem Zentralen Impfzentrum (ZIZ) des Robert-​Bosch-​Krankenhauses Stuttgart nach Aalen ins Pflegeheim St. Elisabeth der Stiftung Haus Lindenhof im Grauleshof gekommen. Nach einem Aufklärungsgespräch im Beisein ihrer Tochter bekam Cäcilie Wirth von Dr. Peter Pahl den neuen Impfstoff injiziert.

„Auf einen großen öffentlichkeitswirksamen Impfauftakt vor Ort haben wir aus Gründen des Infektionsschutzes ganz bewusst verzichtet. Wir wollten die Seniorinnen und Senioren auf keinen Fall einer größeren Ansteckungsgefahr aussetzen“, erklärt Landrat Dr. Joachim Bläse, weshalb dieser Meilenstein im Kampf gegen die Corona-​Pandemie unter Ausschluss der Öffentlichkeit und ohne Beteiligung von Repräsentanten des Ostalbkreises, der Stadt und des Heimträgers stattfand. „Wichtig ist es jetzt, den momentan verfügbaren Impfstoff möglichst zügig zu verimpfen. Ich bin deshalb sehr dankbar, dass neben St. Elisabeth in Aalen auch für die Einrichtung St. Markus in Mutlangen, das Haus Schönblick in Schwäbisch Gmünd, das Samariterstift Ebnat, das Maja-​Fischer-​Hospiz und das Samariterstift Aalen bereits am Wochenende und kommende Woche Impftermine anberaumt sind. Ein herzliches Dankeschön sage ich den Organisationsteams der Stiftung Haus Lindenhof und in den anderen Einrichtungen sowie den Kolleginnen und Kollegen meines Hauses, die über die Weihnachtsfeiertage die Termine kurzfristig vorbereitet haben. Besonderer Dank auch an das Zentrale Impfzentrum in Stuttgart für die hervorragende und unkomplizierte Zusammenarbeit!“

Welche Herausforderungen der Transport des Impfstoffs mit sich bringt, lesen Sie am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Informationen rund um die Vergabe von Impfterminen im Ostalbkreis haben wir hier für Sie zusammengestellt.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2926 Aufrufe
294 Wörter
113 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/12/31/96-jaehrige-aus-aalen-erhaelt-erste-impfung-gegen-corona-im-ostalbkreis/