Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Kein Zugverkehr in Baden-​Württemberg

Aufgrund des Sturmtiefs Sabine verkehren derzeit (Montagvormittag) bis auf Weiteres keine Züge in Baden-​Württemberg. Mit aktuellem Stand starten Regionalzüge in Baden-​Württemberg und die S-​Bahn Stuttgart ihre Fahrten frühestens am Mittag wieder sukzessive. Je nach Entwicklung der Wetterlage.

Montag, 10. Februar 2020
Heinz Strohmaier
1 Minute 28 Sekunden Lesedauer

Mit Ausfällen und Behinderungen ist den ganzen Tag zu rechnen. Bevor Züge wieder fahren, werden auf jeder Strecke Erkundungsfahrten durchgeführt. Soweit möglich wird der Verkehr im Anschluss an etwaige Reparaturarbeiten dann auf den Strecken wieder aufgenommen. Die Deutsche Bahn empfiehlt Fahrgästen sich rechtzeitig vor Reiseantritt auf www​.bahn​.de oder in der App DB Navigator über die aktuelle Verkehrslage zu informieren und auch ab Mittag eine längere Reisezeit einzuplanen. Über die Dauer der Beeinträchtigungen kann die Bahn derzeit noch keine Aussage treffen. Aktuelle Informationen für Redaktionen unter: www​.bahn​.de/​a​k​tuell.

ERGÄNZUNG VOM NACHMITTAG, 15 Uhr:


Aufgrund des Sturmtiefs Sabine ist der Zugverkehr in Baden-​Württemberg weiterhin noch sehr stark eingeschränkt. Der Fernverkehr ist deutschlandweit wieder angelaufen. Einige ICE-​Züge in Baden-​Württemberg verkehren auf den Strecken Mannheim – Stuttgart – Ulm und Mannheim – Basel. Erste Züge im Nahverkehr sind wieder unterwegs. Nach und nach kommen weitere Strecken hinzu. Je nach Witterungsbedingungen verändert sich die aktuelle Lage nach wie vor stetig, so dass keine verlässlichen Aussagen zum Fahrplan getroffen werden können. Mit Ausfällen und Behinderungen ist bis auf Weiteres zu rechnen. Folgende Strecken im Nahverkehr sind aktuell nicht befahrbar: • Die Schwarzwaldbahn zwischen Homberg und St. Georgen. • Die Höllentalbahn zwischen Donaueschingen und Neustadt/​Schwarzwald und weiter in Richtung Himmelreich. • Die Bodenseegürtelbahn zwischen Friedrichshafen und Radolfzell. • Die Südbahn ist bei Ravensburg unterbrochen. • Die Gäubahn ist zwischen Tuttlingen und Singen unterbrochen.
Die S-​Bahn Stuttgart hat ihren Betrieb auf allen Linien wieder aufgenommen. Alle Linien werden nur im Halbstundentakt bedient. Die S-​Bahnen fahren mit maximal möglicher Zuglänge.

Aktualisierung am Abend: Einige Züge in Richtung Aalen und Stuttgart fahren inzwischen wieder. Es kommt aber noch immer zu einzelnen Ausfällen.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1045 Aufrufe
354 Wörter
106 Tage 13 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/2/10/kein-zugverkehr-in-baden-wuerttemberg/