Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Workshop mit Stadtgoldschmied Jan Wege

Fotos: nb

Seit 1989 beruft die Gmünder Stiftung Gold– und Silberschmiedekunst regelmäßig einen Stadtgoldschmied. Das Ziel: Dem eigenen Edelmetallhandwerk Impulse geben. Das geschieht in Form einer Ausstellung ebenso wie bei den Kursen, an denen verschiedene Silberschmiede und Schmuckgestalter teilnehmen können. Beim aktuellen Workshop von Jan Wege, Stadtgoldschmied 2020, dreht sich diese Woche im Arenhaus alles um das Thema „Von der Fläche in den Raum. Arbeiten mit Tombak“.

Donnerstag, 27. Februar 2020
Nicole Beuther
35 Sekunden Lesedauer

Während bei der Ausstellung vom 26. Juli bis zum 25. Oktober im Silberwarenmuseum Ott-​Pausersche Fabrik außergewöhnliche Werke aus Gold, Silber und anderen Materialien präsentiert werden, steht beim Workshop diese Woche im Arenhaus einzig Tombak im Mittelpunkt. Eine spezielle Messing-​Sorte mit einem besonders hohen Kupfer-​Anteil, die früher schon gerne als Alternative zu Gold und Silber genutzt wurde.

Was das Besondere an der Arbeit mit Tombak ist und wer beim Workshop mitmacht, das steht am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

1194 Aufrufe
143 Wörter
127 Tage 7 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/2/27/workshop-mit-stadtgoldschmied-jan-wege/