Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Touristik und Marketing – geht das nun überhaupt?

Foto: gbr

Was für eine andere Situation gegenüber der Zeit vor genau einem Jahr! Damals stand vielen Gmünderinnen und Gmündern sowie den Menschen im Umland die Freude auf die Eröffnung der Remstal Gartenschau deutlich ins Gesicht geschrieben. Und heute?

Mittwoch, 25. März 2020
Eva-Marie Mihai
53 Sekunden Lesedauer

Angesichts der Ausgangsbeschränkungen und der abgesagten Veranstaltungen fragt sich so mancher, wie die Touristik– und Marketing GmbH, kurz T & M, unter solchen Bedingungen ihren Job macht. Sprich: Wie kann man Werbung dafür machen, dass Leute nach Gmünd kommen, wenn aktuell überall nur die Devise gilt: „Bleibt zu Hause!“?
Dass die T & M sehr wohl am arbeiten ist und sogar hoffnungsvoll in die Zukunft blickt, erfuhr die Rems-​Zeitung vom Geschäftsführer Markus Herrmann, in Personalunion Leiter des städtischen Amts für Medien und Kommunikation. Ohne Zweifel sei die Arbeit der T & M durch Corona aktuell stark eingeschränkt, denn das eigentlich für die warme Jahreszeit geplante Programm fällt ja nun zum großen Teil völlig weg. Entsprechend sei für die Mitarbeiterinnen auch Kurzarbeit geplant. Dennoch gebe es noch einiges zu tun – zum Beispiel in vielen Mails und per Telefon die Rückgabe von bereits gekauften Eintrittskarten abwickeln. Eine persönliche Vorsprache im i-​Punkt ist dazu nicht möglich, denn zum Schutz vor Infektionen ist diese Anlaufstelle vorübergehend geschlossen.

Den ganzen Text gibt´s am 25. März in der RZ.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

1176 Aufrufe
213 Wörter
107 Tage 8 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/3/25/touristik-und-marketing--geht-das-nun-ueberhaupt/