Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Spannende Themen in der Wochenendbeilage

Foto: rz

Ahnenforscher, Zielfahnderin, Detektiv, Personensucherin: Es gibt Jobs, in denen man den Auftrag hat, verschüttete Fakten zu heben und verschollene oder versteckte Personen aufzustöbern. Vier Berufsporträts finden sich am Samstag in unserer Wochenendbeilage.

Freitag, 24. April 2020
Nicole Beuther
45 Sekunden Lesedauer

In einer weiteren Geschichte geht es um die viel diskutierte Frage, ob Patienten, die an der neuen Lungenkrankheit Covid-​19 erkrankt sind, falsch beatmet werden? Tatsächlich sind die Apparate die einzige Waffe, die Mediziner im Kampf gegen das Coronavirus haben. Medikamente gibt es noch nicht. Beatmete Patienten haben einen anderen Krankheitsverlauf – daraus resultiert ihr erhöhtes Risiko, nicht aus der Beatmung selbst.
Ein weiterer Artikel berichtet von Anke, die transsexuell ist. Sie kommt als Junge zur Welt und erlebt eine einsame Kindheit mit dem Gefühl, nirgendwo dazuzugehören. Erst mit Anfang fünfzig traut sie sich, ihr Geschlecht angleichen zu lassen und ganz Frau zu sein. Eine Geschichte über Angst, Mut und Glück.
Ein Bildband würdigt das Schaffen des jüngst verstorbenen Künstlers Peter Beard, der unter anderem 1963 mit dem Fotobuch „The End of the Game“ das Artensterben in Kenia dokumentierte – ein Grundlagenwerk der Naturschutzliteratur. Auch über Beard berichtet die Wochenendbeilage.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

621 Aufrufe
182 Wörter
32 Tage 16 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/4/24/spannende-themen-in-der-wochenendbeilage/