Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Wochenmarkt: Mit und ohne Mundschutz

Fotos: dw

Am Samstag waren Besucher des Gmünder Wochenmarkts erstmals seit Ausbruch der Corona-​Pandemie von der Pflicht, eine Mund– und Nasenschutzmaske zu tragen, befreit. Die Rems-​Zeitung war am Samstag ebenfalls auf dem Wochenmarkt und hat die Stimmung eingefangen.

Sonntag, 14. Juni 2020
Heinz Strohmaier
47 Sekunden Lesedauer

Beim Gang über den Markt ergibt sich durchaus ein zweigeteiltes Bild. Schätzungsweise mehr als die Hälfte der Besucher tragen keine Maske mehr. Viele haben aber einen Gesichtsschutz dabei und wären bereit, ihn auch zu tragen, sollte das an einem Stand verlangt werden. Heidi Bläse und Rina Reiling arbeiten am Stand der Gärtnerei Gruber aus Lautern und finden, dass „die Leute lockerer und entspannter wirken“ als bei ihrem letzten Besuch auf dem Wochenmarkt. Dass mehr Menschen unterwegs sind, können sie aber nicht feststellen, im Gegenteil; „Man könnte meinen, dass trotzdem einige Leute im Pfingsturlaub sind“, so Heidi Bläse. Festzustellen ist aber, dass die frühere Grüppchenbildung und längere Unterhaltungen kaum zu sehen sind. Die Menschen begegnen sich freundlich, winken sich zu und der Abstand wird weitgehend gewahrt. Auch die Händler genießen es offensichtlich, dass sie ihren Kunden großteils wieder ohne Mundschutz begegnen können.
Mehr am Montag in der Rems-​Zeitung, dazu auch die Stimmen von Besuchern.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

5500 Aufrufe
190 Wörter
97 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/6/14/wochenmarkt-mit-und-ohne-mundschutz/