Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Mehr Platz für Gmünds Gaststätten

Foto: mia

Vor Corona waren die Plätze in der Außengastronomie klar zugeteilt. Das hat sich in der Krise geändert. Der OB hat den Gastronomen versprochen mit Platz auszuhelfen, um die Abstandsregeln einhalten zu können. Was das Stadtbild verändert hat.

Mittwoch, 03. Juni 2020
Eva-Marie Mihai
1 Minute 2 Sekunden Lesedauer

„Wenn ich zu schnell bin, melden Sie sich.“ Carmen Bäuml „schießt“ normalerweise durch die Stadt, wie sie gleich zu Beginn des Rundgangs durch die Innenstadt sagt. Genug zu tun hat die Frau. Sie ist die Ansprechpartnerin der Stadt für Gastronomen, die Fragen zur Außenbestuhlung in zeiten von Corona haben. Denn durch die neuen Vorschriften und Abstandsregeln brauchen viele mehr Platz. OB Richard Arnold hatte zugesichert, dass die Gastronomen von der Stadt nicht alleine gelassen werden.
„Die Flächen, die sie normalerweise pachten, zahlen sie auch weiterhin“, erklärt Bäuml. Allerdings gibt die Stadt derzeit einige Flächen kostenlos zur Nutzung frei. Parkplätze beispielsweise, oder Flächen in Gassen oder an der Johanniskirche. Für solche, die sich überlegen, den Außenbereich sowieso zu vergrößern, sei das ein guter Testlauf. Dabei arbeite man auch eng mit dem Ordnungsamt zusammen. „Wenn es nicht grad eine Feuerwehrzufahrt ist, können wir eigentlich alle Flächen zur Verfügung stellen.“
„Jeder, der angefragt hat, bekam einen Platz“, sagt Bäuml, die auch in Fragen zur Corona-​Verordnung hilft. Da haben die Wirte auch einigen Bedarf. „Teilweise sind die Vorgaben konfus“, sagt Bäuml. Gar nicht so einfach. Und teilweise werden Infos vorab veröffentlich, bevor die Verordnung verabschiedet wurde, was für Verwirrung sorgt.
Warum die Stiummung bei den Gastronomen trotzdem noch gedrückt ist, lesen Sie am 4. Juni in der RZ.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1713 Aufrufe
251 Wörter
108 Tage 2 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/6/3/mehr-platz-fuer-gmuends-gaststaetten/