Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Freibaderöffnung im Ostalbkreis: Viel Zeit für ein Konzept bleibt nicht

Foto: esc

Seit wenigen Tagen steht fest, dass die Badesaison in Baden-​Württemberg am Samstag, 6. Juni, unter Auflagen beginnen kann. Dass der Lenkungskreis der Landesregierung erst am Mittwochabend – also drei Tage vor Öffnung – beschlossen hat, unter welchen Bedingungen Bäder und Seen im Land wieder öffnen dürfen, zeigt, dass es zeitlich schwierig ist, bis zum 6. Juni ein entsprechendes Konzept zu entwerfen.

Donnerstag, 04. Juni 2020
Nicole Beuther
38 Sekunden Lesedauer

„Der Gesetzgeber macht es sich relativ einfach“, findet der Schechinger Bürgermeister Werner Jekel. Auf der einen Seite werde angekündigt, dass am 6. Juni die Freibäder öffnen dürfen. Auf der anderen Seite werde zeitgleich angekündigt, dass die entsprechenden Vorgaben hinsichtlich der Hygienevorgaben erst noch verkündet werden. Und diese Vorgaben, so Jekel, seien zwingend notwendig, um weiter planen zu können.

Wann die Vorbereitungen im Schechinger Freibad abgeschlossen sind, welche Auflagen nun gelten und wie der aktuelle Stand in den Bädern in Heubach und Waldstetten ist, das steht am Freitag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1887 Aufrufe
154 Wörter
109 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/6/4/freibaderoeffnung-im-ostalbkreis-viel-zeit-fuer-ein-konzept-bleibt-nicht/