Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Adelheid Maria Weber ist die neue Chefin der Münsterbauhütte

Eine schwere Flex in der Hand, von Kopf bis Fuß eingehüllt in eine Staubwolke, bearbeitet Adelheid Maria Weber einen Sandsteinquader im Hof der Gmünder Münsterbauhütte. Der Stein ist für die Restaurierung des Franziskaners gedacht. Zwischendurch beantwortet sie Fragen ihrer Mitarbeiter, die die Arbeit am katholischen Verwaltungszentrum betreffen. Adelheid Maria Weber leitet seit sechs Monaten die Gmünder Münsterbauhütte.

Montag, 20. Juli 2020
Edda Eschelbach
46 Sekunden Lesedauer

„Stein ist etwas Dauerhaftes, ich mache etwas für die Ewigkeit.“ So erklärt Adelheid Maria Weber ihre Liebe zu dem schwer zu bearbeitenden Werkstoff, den sie auch mit Knüpfel und Meisel bearbeitet. Sie liebt die Arbeit mit und am Stein. Als Steinmetz-​, Steinbildhauermeisterin und staatlich geprüfte Restauratorin hat sie gerade rechtzeitig zum Beginn der Restaurierung des Heilig-​Kreuz-​Münsters ihre neue Stelle in ihrem Geburtsort angetreten. Sie ist die erste Frau, die das Team von Steinmetzen in Schwäbisch Gmünd leitet. Und sie bringt in der Tat genau den frischen Wind, auf den sich Dekan Robert Kloker und Münsterarchitekt Paul Waldenmaier bei ihrem Amtsantritt schon freuten. In der Reportage am 18. Juli in der Rems-​Zeitung beschreibt sie die Aufgaben der Münsterbauhütte und erlaubt einen Einblick in ihr Leben und ihre Arbeit.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3814 Aufrufe
186 Wörter
859 Tage 2 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 859 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2020/7/20/adelheid-maria-weber-ist-die-neue-chefin-der-muensterbauhuette/