Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Abtsgmünd

Radfahrerin von Betrunkenem angefahren

Schwere Verletzungen zog sich eine 36 Jahre alte Fahrradfahrerin bei einem Verkehrsunfall zu, den ein betrunkener Autofahrer am Donnerstagabend bei Abtsgmünd verursachte. Mit seinem Pkw Ford Kuga befuhr der 53-​Jährige gegen 20.30 Uhr die Landesstraße 1080 zwischen Abtsgmünd und Hohenstadt. Hier übersah er die, am rechten Fahrbahnrand fahrende, Radlerin und fuhr ungebremst mit der rechten Fahrzeugfront auf das Hinterrad des Fahrrads auf.

Freitag, 31. Juli 2020
Heinz Strohmaier
42 Sekunden Lesedauer

Die 36-​Jährige wurde zunächst auf den rechten Kotflügel geschleudert, schlug gegen die Windschutzscheibe und prallte dann im Straßengraben rund 14 Meter weiter auf den Boden. Der Unfallverursacher fuhr davon, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer der den Unfall beobachtet hatte, verfolgte den 53-​Jährigen bis an seine Wohnanschrift, wo dann auch die zwischenzeitlich verständigte Polizei eintraf. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Unfallverursacher deutlich über 2 Promille Alkohol im Blut hatte. Er musste sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen; sein Führerschein wurde einbehalten. Die schwer verletzte Frau wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 6000 Euro geschätzt.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1195 Aufrufe
171 Wörter
14 Tage 18 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
AbtsgmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/7/31/radfahrerin-von-betrunkenem-angefahren/