Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Biker demonstrieren gegen Fahrverbot

Foto: Eschelbach

Am Samstagmorgen trafen sich viele Motorradfahrer/​innen aus dem Ostalbkreis, um gemeinsam zunächst nach Schorndorf und von dort nach Stuttgart zu fahren. Es war jedoch keine gemütliche Ausfahrt, wie die meisten von ihnen sie seit Jahren gerne unternehmen. Am Samstag ging es um die Rechte der Biker und Bikerinnen, die diese als gefährdet ansehen

Samstag, 04. Juli 2020
Heinz Strohmaier
36 Sekunden Lesedauer

Der Hauptgrund zur Teilnahme war für die meisten das Recht Motorrad zu fahren als solches . Ein Antrag des Bundesrats fordert die gesetzliche Möglichkeit von Sonntags– und Feiertagsfahrverboten für alle Motorradfahrer. Damit soll dem vielfach kritisierten Motorradlärm ein Ende gesetzt werden. Doch das wollen sich die Zweiradfahrer nicht ohne Gegenwehr gefallen lassen. Deutschlandweit waren es Tausende, die zu verschiedenen Demos in fast allen Bundesländern gekommen waren. Auch in Schorndorf, für viele der erste Treffpunkt war, war Wut über die angedachte Reglementierung zu spüren. Das als Kollektivstrafe betrachtete Verbot will in Bikerkreisen niemand.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2703 Aufrufe
145 Wörter
82 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/7/4/biker-demonstrieren-gegen-fahrverbot/