Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Rems-Murr

Badesee Plüderhausen: Trotz Blaualgen wird gebadet

Foto: esc

Die Rems-​Zeitung hatte in der vergangenen Woche vom Badeverbot am Badesee Plüderhausen berichtet und auch in den sozialen Netzwerken hatte es sich rasch herumgesprochen. Doch, dass in dem idyllischen Badesee die Belastung an Blaualgen in hoher Konzentration vorhanden ist, schien am Wochenende nicht alle zu interessieren.

Montag, 10. August 2020
Nicole Beuther
37 Sekunden Lesedauer

Zwar kamen am Samstag und Sonntag weniger Badegäste als an den heißen Tagen zuvor, aber dennoch mehr als genug – trotz der Hinweisschilder, die rund um den See angebracht sind und auf das Badeverbot verweisen. Einzig beim Kinderbereich, der besonders von den Blaualgen betroffen und von einem rot-​weißen Absperrband umgeben ist, waren keine Badegäste zu sehen. In den anderen Bereichen des Sees aber scheuten die Menschen die Abkühlung nicht, auch wenn die Blaualgen inzwischen im gesamten See in großer Konzentration vorhanden sind.
Eine zusätzliche Absperrung wird laut Bürgermeister Andreas Schaffer nicht erfolgen; er verweist auf die Hinweisschilder. Das Baden erfolge auf eigenes Risiko.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4840 Aufrufe
150 Wörter
40 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/8/10/badesee-pluederhausen-trotz-blaualgen-wird-gebadet/