Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Mutlangen

Marktcafé Mutlangen: Kuchen essen und für Hilfsprojekte spenden

Foto: privat

Mitte März musste das Marktcafé, untergebracht im Gemeindehaus St. Stephanus, schließen. Wann der beliebte Treffpunkt an Mutlanger Markttagen wieder stattfindet, ist noch unklar. Auf den guten Kuchen, den die Ehrenamtlichen verkaufen, muss dennoch niemand verzichten. Seit zwei Wochen ist das Marktcafé-​Team auf dem Wochenmarkt anzutreffen.

Freitag, 07. August 2020
Nicole Beuther
41 Sekunden Lesedauer

Gerade einmal eine Stunde ist vergangen, seit Brigitte Klammer und Sigrid Müller damit begonnen haben, auf dem Mutlanger Wochenmarkt neun Kuchen und Torten zu verkaufen. Ein Blick auf die wenigen Stückchen Kuchen, die noch übrig sind, lässt einen am Donnerstagmorgen schnell zu der Erkenntnis gelangen, dass das Geschäft richtig gut läuft. Das ist umso wichtiger, weil vier Monate lang nichts verkauft werden konnte.
Die Einnahmen, von denen kein einziger Cent in der eigenen Tasche landet, sind wichtig. Seit 19 Jahren schon unterstützt das Marktcafé-​Team Waisenkinder in Simbabwe. Auch andere, regionale Projekte werden immer wieder unterstützt.

Warum es sehr viele Mutlanger sind, die Anteil an der großen Spendensumme haben und wo die Spenden eingesetzt werden, das steht am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1123 Aufrufe
167 Wörter
45 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
MutlangenNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/8/7/marktcafe-mutlangen-kuchen-essen-und-fuer-hilfsprojekte-spenden/