Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Mutlangen

Stauferklinikum: Vier Palliativpatienten an Covid-​19 erkrankt

Foto: Stauferklinikum

Insgesamt 21 Mitarbeiter der Palliativstation und vier Patienten sind im Stauferklinikum an Corona erkrankt.

Donnerstag, 21. Januar 2021
Eva-Marie Mihai
34 Sekunden Lesedauer

Auf der Palliativstation des Stauferklinikums kam es zu mehreren Covid-​Infektionen (wir berichteten). Als Sicherheitsmaßnahme wurde die gesamte Station vorübergehend geschlossen. Darüber informieren nun auch Landrat Dr. Joachim Bläse und der Vorstand der Kliniken Ostalb.
Die Schließung der Palliativstation wird aus Sicherheitsgründen bis mindestens Sonntag dieser Woche dauern. Insgesamt sind 21 Beschäftigte der Station 1, der Palliativstation des Stauferklinikums, infiziert. Auch vier Patienten haben sich angesteckt. Sie wurden auf die Isolierstation verlegt. Zum Zeitpunkt des Ausbruchs waren neun Patienten auf der Station. Die nicht-​infizierten Patienten wurden auf andere Stationen innerhalb der Klinik verlegt.

Zu einer der Besonderheiten der Palliativstation gehört eigentlich, dass bei sterbenden Patienten weiterhin Besuche ermöglicht werden. Wie das Stauferklinikum damit umgeht, lesen Sie am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2357 Aufrufe
137 Wörter
43 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
MutlangenNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/1/21/stauferklinikum-vier-palliativpatienten-an-covid-19-erkrankt/