Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Russland: Botschafter Rüdiger von Fritsch stellt sein Buch vor

Foto: wil

Wie kann man Russland verstehen, wie sehr darf man es lieben und wie muss man mit Russland umgehen? Rüdiger von Fritsch hat eine Gebrauchsanweisung für Europas größtes Land geschrieben: „Russlands Weg“.

Donnerstag, 21. Oktober 2021
Nicole Beuther
33 Sekunden Lesedauer

Rüdiger Freiherr von Fritsch war von 2014 bis 2019 deutscher Botschafter in Russland, seitdem ist er russischer Botschafter in Deutschland, charakterisierte Julius Mihm bei seiner Einführung die Stellung des Lesegastes. Und in der Tat ist von Fritschs neues Buch „Russlands Weg“ weit mehr als eine Bestandsaufnahme, es ist auch eine Liebeserklärung.

Mit interessierten Zuhörern sehr gut gefüllt war am Mittwochabend der große Predigersaal, als von Fritsch über seine Eindrücke aus Russland berichtete, unsere Sicht über dieses Land mit dessen eigenen Selbstverständnis verglich und zeigte, wie subjektiv Geschichte wahrgenommen wird, welche unterschiedlichen Werte in den verschiedenen Kulturen gelten — die RZ berichtet in der Donnerstagausgabe.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

747 Aufrufe
135 Wörter
42 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/10/21/russland-botschafter-ruediger-von-fritsch-stellt-sein-buch-vor/