Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Daimler-​Fahrer in Westhausen mit Waffe bedroht

Symbolbild

Am Dienstagvormittag befuhr ein 67-​jähriger Daimler-​Fahrer die Landesstraße von Jagsthausen in Richtung Röhlingen. Auf Höhe der dortigen Eisenbahnbrücke überholte ihn mit überhöhter Geschwindigkeit ein bislang unbekannter Audi-​Fahrer. Um einen Frontalzusammenstoß mit dem Gegenverkehr zu vermeiden, musste der 67-​Jährige stark abbremsen.

Mittwoch, 10. November 2021
Nicole Beuther
34 Sekunden Lesedauer

Als dieser beim Überholvorgang den Audi-​Fahrer durch hupen auf die Gefahr hinweisen wollte, richtete der Beifahrer des Audis eine Waffe auf ihn und fuhr anschließend weiter in Richtung Röhlingen. Die Polizei Ellwangen sucht nun nach Verkehrsteilnehmern, denen der silberne Audi-​Kombi, welcher hinten verdunkelte Scheiben und ein ausländisches Kennzeichen hatte, welches mit den Buchstaben RO begann, am Dienstag gegen 11.20 Uhr auf der L1029 in Fahrtrichtung Röhlingen aufgefallen ist. Melden sollen sich zudem Verkehrsteilnehmer, die durch den Audi-​Lenker in irgendeiner Form genötigt, bedrängt oder gefährdet worden sind. Hinweise nimmt das Polizeirevier Ellwangen unter der Telefonnummer 07961/​9330 entgegen.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1582 Aufrufe
136 Wörter
282 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/11/10/daimler-fahrer-in-westhausen-mit-waffe-bedroht/