Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Ostalbkreis: Inzidenz bei Kindern und Jugendlichen stark gestiegen

Foto: picture alliance /​Bildagentur-​online/​Ohde | Bildagentur-​online/​Ohde

Es gibt ein neues Corona-​Sorgenkind — im wahrsten Sinne des Wortes. Die Sieben-​Tage-​Inzidenz bei Kindern und Jugendlichen stieg in den vergangenen Wochen im Ostalbkreis und Umgebung stark an. Eine konkrete Lösung ist nicht in Sicht.

Donnerstag, 11. November 2021
Thorsten Vaas
35 Sekunden Lesedauer

Hoch, höher, am höchsten — das sind die aktuellen Corona-​Inzidenzen bei Kindern und Jugendlichen. Auch die unter-​30-​Jährigen sind verstärkt betroffen. Besonders im Ostalbkreis und den umliegenden Landkreisen, wo auch eine hohe Gesamt-​Inzidenz herrscht, schießen die Zahlen förmlich durch die Decke. Im Gegensatz zu den ersten Wellen wären jetzt vermehrt jüngere Leute wegen Corona in stationärer medizinischer Behandlung, teilt das Stauferklinikum Mutlangen mit, die meisten von ihnen Ungeimpfte.

Wie hoch ist die Inzidenz in den Altersgruppen im Ostalbkreis und den angrenzenden Landkreisen? Das sehen Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung auf unserer großen Karte. Die Lage im Ostalbkreis lesen Sie hier.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1984 Aufrufe
143 Wörter
78 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/11/11/ostalbkreis-inzidenz-bei-kindern-und-jugendlichen-stark-gestiegen/