Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Fitnessstudios im Altkreis Gmünd: Mit der Alarmstufe kommt die 2G-​Regel

Foto: Rainer Sturm, pixelio

Noch ist die Intensivbelegung in Baden-​Württemberg nicht auf 390 angestiegen. Doch sollte dies an zwei Werktagen in Folge der Fall sein, gibt es vor allem für Ungeimpfte weitere Einschränkungen. In Fitnessstudios gilt in der Alarmstufe die 2G-​Regel.

Montag, 15. November 2021
Nicole Beuther
41 Sekunden Lesedauer

Was bedeutet es für die Betreiber der Fitnessstudios, wenn nur noch geimpfte und genesene Mitglieder Zutritt haben? Im Gespräch mit Runwald Schopf zeigt sich schnell, dass es keinen großen Unterschied zur jetzigen Situation gibt. Schopf betreibt gemeinsam mit seiner Frau Michaela und Dagmar Ludwig das Squash & Fit in Waldstetten und das Safe in Bettringen. Hier gilt wie in anderen Fitnessstudios auch die 3G-​Plus-​Regel. Das heißt: Wer nicht geimpft oder genesen ist, benötigt seit dem 15. Oktober einen PCR-​Test. Die Erfahrung der vergangenen Wochen hat gezeigt, dass kaum ein Ungeimpfter die Kosten für einen PCR-​Test auf sich nimmt, um trainieren zu können.

Was die aktuelle Situation für Fitnessstudio-​Betreiber und Mitglieder bedeutet und wie einige Fitnessstudios ihren Mitgliedern entgegenkommen, das steht am Montag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1705 Aufrufe
166 Wörter
277 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/11/15/fitnessstudios-im-altkreis-gmuend-mit-der-alarmstufe-kommt-die-2g-regel/