Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Was sich Israel von der Impfung von Kindern verspricht

Foto: tv

Das Land verzeichnet relativ wenige Neuinfektionen. Experten schreiben dies der Booster-​Impfung zu, die es bereits seit August gibt.

Mittwoch, 24. November 2021
Thorsten Vaas
27 Sekunden Lesedauer

Als zweites Land der Welt hat Israel die Corona-​Impfung für Kinder ab fünf Jahren eingeführt. In den USA wurde diese schon vor ein paar Wochen freigegeben. Im Vorfeld hatte Israels Ministerpräsident Naftali Bennett geworben: „Mein Sohn David wird einer der Ersten sein, die geimpft werden“, verkündete er Anfang der Woche, „und ich erwarte das Gleiche von allen israelischen Eltern und gewiss von denjenigen Kabinettsmitgliedern, die Kinder oder Enkel im relevanten Alter haben.“

Warum zögern viele Eltern? Das lesen Sie auf der Wissen-​Seite im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

676 Aufrufe
108 Wörter
8 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/11/24/was-sich-israel-von-der-impfung-von-kindern-verspricht/