Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Familienpässe in Schwäbisch Gmünd: Das sind die Unterschiede

Fotomontage: rz

Im März haben alle Gmünder Familien mit kindergeldberechtigten Kindern von der Stadtverwaltung Post bekommen: den „Familienpass für ALLE“. Doch es gibt noch einen zweiten Familienpass, den „Familienpass PLUS“. Was sind die Unterschiede?

Freitag, 28. Mai 2021
Edda Eschelbach
27 Sekunden Lesedauer

Der neue Familienpass der Stadt Schwäbisch Gmünd ist zweigeteilt. Es gibt jetzt einen „Familienpass für ALLE“ und einen „Familienpass PLUS“. Der erste wurde im März an alle Haushalte verschickt, in denen Kinder unter 18 Jahren leben, der zweite muss beantragt werden und ist für bedürftige Familien gedacht.

Die Änderung stößt nicht nur auf Zustimmung. Warum, das erfahren die Leser und Leserinnen der Rems-​Zeitung am 28. Mai.


Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1535 Aufrufe
109 Wörter
28 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/5/28/familienpaesse-in-schwaebisch-gmuend-das-sind-die-unterschiede/