Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Corona: Gefährdet Delta Freiheiten im Herbst?

Foto: tv

Im Vereinigten Königreich stecken sich wieder deutlich mehr Menschen mit Corona an. Auch die Zahl der Krankenhauseinweisungen im Zusammenhang mit Sars-​CoV-​2 nimmt dort zu, obwohl fast 60 Prozent der Menschen vollständig geimpft sind. Hauptgrund ist die Delta-​Variante, die sich auch in Deutschland ausbreitet. Fachleute mahnen deshalb weiter zur Vorsicht. Wir beantworten wichtige Fragen zum Thema.

Freitag, 25. Juni 2021
Thorsten Vaas
49 Sekunden Lesedauer

Welche Rolle spielt die Delta-​Variante inzwischen hier in Deutschland?
Das Robert-​Koch-​Institut beziffert den Anteil von Delta für die Woche vom 7. bis zum 13. Juni hierzulande auf 15 Prozent. Damit hätte er sich binnen einer Woche etwa verdoppelt. Dieses Tempo, das auch schon in anderen Ländern beobachtet wurde, hatten Fachleute befürchtet, nachdem Delta hierzulande zunächst auf niedrigem Niveau verharrt hatte. Für Baden-​Württemberg, wo jede und jeder positiv Getestete auf Virusvarianten untersucht wird, gibt das Landesgesundheitsamt den Anteil von Delta aktuell mit rund zehn Prozent an. Andere Bundesländer melden teils höhere Werte – etwa Hessen mit 20 Prozent. Unter Expertinnen und Experten besteht kein Zweifel, dass Delta im Herbst auch bei uns dominieren wird.

Alle Fragen und Antworten stehen in der Rems-​Zeitung am Freitag im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1104 Aufrufe
198 Wörter
38 Tage 18 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/6/25/corona-gefaehrdet-delta-freiheiten-im-herbst/