Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Flutkatastrophe: Auch aus dem Ostalbkreis ist Hilfe unterwegs

Symbolfoto: hs

Auch aus dem Ostalbkreis ist Hilfe in die Katastrophengebiete in Westdeutschland unterwegs.

Freitag, 16. Juli 2021
Heino Schütte
30 Sekunden Lesedauer

Am Donnerstagabend wurde die „Fachgruppe Räumen“ des Technischen Hilsfwerks Aalen mobilisiert. Diese ist unter anderem mit einem Radlader ausgerüstet. Solche Maschinen werden in den verwüsteten Hochwassergebieten dringend benötigt. Noch in der Nacht machten sich die Katastrophenhelfer auf den Weg. Auch zwei Krankentransportwagen des DRK Aalen wurden entsandt. Auch Einsatzkräfte des Malteser Hilfsdientes (MHD) sind unterwegs. Voralarm wurde in der Nacht auch für die DLRG-​Ortsgruppe Schwäbisch Gmünd ausgelöst. Bei den Gmünder Lebensrettern ist ein Hochwasserrettungsboot stationiert. Die Helferinnen und Helfer sind nun auf „Stand-​by“, nachdem die Abmarsch-​Order doch noch nicht erfolgte. Auch Einsatzkräfte der Katastrophenschutzeinheiten des DRK-​Kreisverbands Schwäbisch Gmünd stehen aktuell auf Abruf bereit.Mehr zum Thema am Samstag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2350 Aufrufe
123 Wörter
97 Tage 2 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/7/16/flutkatastrophe-auch-aus-dem-ostalbkreis-ist-hilfe-unterwegs/