Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Corona-​Lage in Namibia: Nicole Mtawa aus Gmünd berichtet

Foto: Tim Reckmann, pixelio

Afrika wird aktuell von der dritten Corona-​Welle heimgesucht, vor allem in Namibia verschärft sich die Lage dramatisch, die Inzidenz ist aktuell sehr hoch. Die aus Gmünd stammende Nicole Mtawa berichtet von der aktuellen Situation.

Freitag, 30. Juli 2021
Nicole Beuther
30 Sekunden Lesedauer

Es fehlt an so vielem in Afrika. Auch ganz ohne Corona. Der kleine Frans, den Nicole Mtawa inmitten des Windhoeker Slums getroffen hat, ist nur ein Beispiel von vielen. Als sie ihn erstmals sah, lag er in einer dunklen Wellblechhütte. Sein Gesicht übersät von Ameisenbissen. „Der Sechsjährige sah aus wie ein einjähriges Kind“, so Mtawa. Der Grund: Extreme Mangelernährung und Behinderung.

Wie Mtawa dem kleinen Jungen hilft und wie sie die aktuell dramatische Lage in Namibia erlebt, das steht am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2520 Aufrufe
120 Wörter
53 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/7/30/corona-lage-in-namibia-nicole-mtawa-aus-gmuend-berichtet/