Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Klimaschutz: Chiara Kriz wird neue Klimaschutzmanagerin in Gmünd

Foto: nb

Am Mittwoch stellte sich Chiara Kriz im Gmünder Verwaltungsausschuss/​Eigenbetriebsausschuss dem Gremium vor. Sie hat an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen studiert, ihren Master of Engineering gemacht und sich bereits während des Studiums Themen wie Stadtplanung und Nachhaltige Stadt– und Regionalentwicklung gewidmet.

Donnerstag, 23. September 2021
Nicole Beuther
35 Sekunden Lesedauer

Klimaschutz komme noch immer zu kurz, findet Kriz. Für Gmünd habe sie schon viele Ideen. Durch andere Projekte habe sie mitbekommen, wie wichtig es sei, Städte zu begrünen. „Ich hoffe, dass ich viele Ideen mit meinem Team einbringen kann“, so Kriz, die ab Januar 2022 als Klimaschutzmanagerin in Gmünd beschäftigt sein wird. Oberbürgermeister Richard Arnold zeigte sich beeindruckt, dass die junge Frau bereits während ihres Studiums sehr aktiv im Bereich Stadtplanung war.
Das neue Amt für nachhaltige Entwicklung, Klimaschutz und Bürgerbeteiligung unter Leitung von Franka Zanek sei ein starkes Amt; „Frauenpower pur“, so der OB.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1536 Aufrufe
141 Wörter
23 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/9/23/klimaschutz-chiara-kriz-wird-neue-klimaschutzmanagerin-in-gmuend/