Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Ausflugstipp: Das Dossinger Tal auf dem Härtsfeld

Foto: Ostalb Tourismus, Christian Frumolt

Um dieses eindrucksvolle Tal zu erkunden, muss man schon ein ganzes Stück Weg zurücklegen. Das Dossinger Tal auf dem Härtsfeld besticht durch seinen überdurchschnittlichem Reichtum an licht– und trockenheitsliebender Flora und Fauna sowie durch eindrucksvolle Felsbildungen.

Samstag, 08. Januar 2022
Edda Eschelbach
38 Sekunden Lesedauer

Das eindrucksvollste schroff eingeschnittene Trockental des Härtsfelds — das Dossinger Tal — liegt nordwestlich des Neresheimer Ortsteils Dorfmerkingen. In sanften Schwüngen mäandert der Weg um die imposanten Kalksteinfelsen. Eingerahmt werden sie allesamt von Blumen und Sträuchern, seltenen Orchideen wie dem Knabenkraut oder der zarten lilafarbenen sprossenden Felsennelke. Um sie zu entdecken, muss man aber ein Auge dafür haben – und ein bisschen Glück. Ziegen „pflegen“ die schwer zugänglichen Flächen um die Felsen und die Wanderfalken, die in den Ritzen ihren Nachwuchs aufziehen, kreisen über den Felsspitzen.

Weitere Informaitonen zum Dossinger Tal gibt es hier.

Die Rems-​Zeitung gibt es auch online im direktkauf bei iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

806 Aufrufe
152 Wörter
10 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/1/8/ausflugstipp-das-dossinger-tal-auf-dem-haertsfeld/