Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Ostalb: Hund Cloony hat ein neues Zuhause

Foto: thd

Ein Autounfall hat die Welt des Alaskan-​Malamute-​Rüden auf den Kopf gestellt: Er verlor sein Zuhause und wurde schwer traumatisiert. Nach drei Jahren im Tierheim Dreherhof hat er ein neues Herrchen gefunden.

Montag, 14. November 2022
Alexander Gässler
31 Sekunden Lesedauer

Das Unglück ereignete sich im Jahr 2019: Bei einem Autounfall wurde Cloony so durch die Windschutzscheibe geschleudert, dass er dabei dem Fahrer, einem Freund seines Besitzers, das Genick brach. Immerhin wiegt ein ausgewachsener Alaskan Malamute wie Cloony bis zu 50 Kilogramm. Wie durch ein Wunder blieb der Rüde unverletzt, aber: Sein Besitzer wollte ihn danach nicht weiter behalten, Cloony selbst erlitt ein schweres Trauma von dem Unfall. Ein Trauma, dass ihn praktisch unvermittelbar machte.

Wie es für Cloony doch noch ein Happy End gab, lesen Sie am Montag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4033 Aufrufe
126 Wörter
24 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/11/14/ostalb-hund-cloony-hat-ein-neues-zuhause/