Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gmünd: Der Gügling kommt ins Schwabenalter

Foto: hs

Vor 40 Jahren hat der Gmünder Gemeinderat die Weichen für den größten Arbeitsplatz der Region Ostwürttemberg gestellt. Die Weleda-​Großbaustelle setzt aktuell neue Maßstäbe.

Mittwoch, 28. Dezember 2022
Alexander Gässler
41 Sekunden Lesedauer

Mit 40, so die wohl wichtigste Aussage des Brauchtums der Gmünder Altersgenessenvereine, erreicht der Mensch das sogenannte Schwabenalter. Dann tut’s ein „Knälle“ und die Schwäbin oder der Schwabe verlässt die Zeit jugendlicher Torheiten und wird vollends klug und weitsichtig für die zweite Hälfte des Lebens.

Ob diese Regel auch für das größte zusammenhängende Gewerbe– und Industriegebiet Ostwürttembergs in Schwäbisch Gmünd zutrifft? Aktuelle Aktivitäten dort könnten ja auf das „Knälle“ hindeuten, denn die Weleda errichtet im Abschnitt Gügling-​Nord einen „Leuchtturm der Nachhaltigkeit“, der, so das Bestreben der Stadtverwaltung, auch für die weitere Entwicklung des Wirtschaftsstandorts auf den Gebieten Gügling und zukünftig auch Aspen ein Signal geben soll.

Wie sich der Gügling entwickelt hat und welche Maßstäbe Weleda setzt — das und mehr lesen Sie am Mittwoch in der Rems-​Zeitung. Und natürlich hier im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3093 Aufrufe
167 Wörter
35 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/12/28/gmuend-der-guegling-kommt-ins-schwabenalter/