Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gmünder setzen ein leuchtendes Zeichen für den Frieden

Foto: gäss

Rund 100 Menschen haben am Donnerstagabend mit einem Friedensspaziergang und Kerzen an der Friedenssäule ein Ende des Krieges in der Ukraine gefordert

Freitag, 04. März 2022
Alexander Gässler
21 Sekunden Lesedauer

Die Idee dazu hatte Miriam Kühn. Sie führte den Friedensspaziergang auch an und hielt mit einer Mitstreiterin ein Banner, auf dem zwei ukrainische Fahnen gemalt waren. Dazwischen war das Friedenszeichen zu erkennen. Und darüber stand in Großbuchstaben „Für den Frieden – Gegen Putin.“

Was sich Miriam Kühn wünscht und um wen sie sich ganz besonders sorgt, lesen Sie am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1265 Aufrufe
87 Wörter
81 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/3/4/gmuender-setzen-ein-leuchtendes-zeichen-fuer-den-frieden/