Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Wie gefährlich sind Affenpocken?

Screensshot: gäss

Ein erster Fall der Krankheit erreicht Deutschland, immer mehr Länder melden Infektionen. Was man über die Krankheit weiß und wie man Symptome erkennt.

Samstag, 21. Mai 2022
Alexander Gässler
33 Sekunden Lesedauer

Nach einigen Infektionen in anderen Ländern ist nun auch in Deutschland ein Fall von Affenpocken bestätigt worden. Das Virus sei am Donnerstag bei einem Patienten nachgewiesen worden, teilte das Institut für Mikrobiologie am Freitag in München mit. Der Patient sei von Portugal über Spanien nach Deutschland eingereist und habe charakteristische Hautveränderungen gehabt.Der 26-​Jährige liege auf einer Station der Klinik Schwabing isoliert, hieß es vom bayerischen Gesundheitsministerium. Dem Mann gehe es nach Angaben der Klinik gut, er habe nur leichte Symptome. Es handelt sich dabei laut dem Robert-​Koch-​Institut (RKI) um den ersten Fall von Affenpocken in Deutschland überhaupt.

Wie ansteckend das Virus ist, lesen Sie im iKiosk der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1863 Aufrufe
132 Wörter
45 Tage 13 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/5/21/wie-gefaehrlich-sind-affenpocken/