Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Internationales Kinderkinofestival Gmünd: Dreh für den Kurzfilm

Foto: astavi

Unter professioneller Anleitung drehen Kinder und Jugendliche aus der Region einen Kurzfilm für das Internationale Kinderkinofestival Schwäbisch Gmünd, das vom 23. bis 29. Juni im Traumpalast stattfindet.

Freitag, 17. Juni 2022
Nicole Beuther
32 Sekunden Lesedauer

Die Schauspielerin Heike Trinker (Köln) coacht alle, die vor der Kamera stehen, Dorian Ostermann und Dunja Brinkmann von der Produktionsfirma teamWERK (Stuttgart) kümmern sich um die Technik. Regie bei „Mika — Wer bin ich eigentlich?“ führt die 16-​jährige Gmünderin Carla Benkelmann, für die Orga zeichnet Caroline Burkhardt verantwortlich, die ein „FSJ Kultur“ im Kulturbüro absolviert. Produzent Walter Deininger (Brazilkino) und Produktionsleiter Ralph Häcker (Kulturbüro) freuen sich, dass wieder im Parler-​Gymnasium gedreht werden kann. KiKiFe, so finden sie, halte alle Teilnehmer jung.

Die Premiere des Kurzfilms findet im Rahmen der Kikife-​Gala am Samstag, 25. Juni, um 17 Uhr im Traumpalast statt.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

890 Aufrufe
130 Wörter
10 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/6/17/internationales-kinderkinofestival-gmuend-dreh-fuer-den-kurzfilm/