Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Corona: Die Sommerwelle ist da

Foto: tv

Es stecken sich wieder mehr Menschen mit dem Coronavirus an. Derweil streiten Experten, welche Maßnahmen nun richtig sind.

Samstag, 18. Juni 2022
Thorsten Vaas
40 Sekunden Lesedauer

Vom coronafreien Sommer konnte man sich schon zu Pfingsten verabschieden. Da drehte die Infektionskurve wieder ins Plus. Mittlerweile zählt das Robert-​Koch-​Institut (RKI) fast 350 000 Infektionen pro Woche, die 7-​Tage-​Inzidenz liegt bei knapp 430. Das sind Mindestwerte, denn es wird weit weniger getestet als im Winter. Der vom Laborverband ALM berichtete stark steigende Anteil positiver Tests macht aber klar: Die Sommerwelle ist da.
Der Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat mit seiner Prognose vom März Recht behalten. Am Freitag sagte er, die vielen Infektionen könne „niemand begrüßen“. Es gebe aber keinen Grund zur Panik, weil die von den Omikron-​Subvarianten BA.4 und BA.5 angetriebene Sommerwelle die Kliniken nicht überlaste.

Wichtig ist die Welle, weil sie die ungebrochene Kraft des Virus demonstriert – und die Frage aufwirft: Wie geht man damit um? Das lesen Sie in der Rems-​Zeitung im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1539 Aufrufe
160 Wörter
9 Tage 10 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/6/18/corona-die-sommerwelle-ist-da/