Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Depression: Quälgeister im Kopf — was tun?

Foto: nb

Depressionen sind eine schwere psychische Krankheit. Dennoch gibt es einiges, was Betroffene tun können, um ihre Symptome zu lindern. Die psychologische Psychotherapeutin Sonja Unger hat dafür das Konzept der „inneren WG“ entwickelt

Montag, 04. Juli 2022
Nicole Beuther
23 Sekunden Lesedauer

Erschöpft, traurig, antriebslos, wenig Selbstvertrauen — eine Depression hat viele Gesichter. Immer mehr Menschen suchen wegen Depressionen ärztliche Hilfe. Laut der Deutschen Depressionshilfe leiden rund fünf Millionen Menschen an einer behandlungsbedürftigen Depression. Vor allem bei schweren Episoden ist oft eine Kombination aus Medikamenten und Psychotherapie am sinnvollsten, mehr darüber am Montag auf der Wissen-​Seite der RZ, zu lesen auch im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1056 Aufrufe
95 Wörter
43 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/7/4/depression-quaelgeister-im-kopf---was-tun/