Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Heubach

Klimawandel: Bäume leiden unter Trockenstress, Wanderroute in Heubach gesperrt

Die Trockenheit setzt den Bäumen sehr zu und gefährdet die Statik. Foto: fbw

Die Wander– und Mountainbike-​Strecke „Alleenweg“ auf dem Rosenstein ist aus Sicherheitsgründen nicht passierbar. Weil Buchen unter Trockenstress leiden, droht die Gefahr herabstürzender Äste.

Donnerstag, 07. Juli 2022
Nicole Beuther
1 Minute 20 Sekunden Lesedauer

Aufgrund der trockenen und heißen Jahre 2018 bis 2021 treten in allen Wäldern, auch im Bereich des Rosensteins, vermehrt Trockenschäden an Waldbäumen auf. Hier sind insbesondere Buchen betroffen. Durch das Absterben von Ästen, Kronenteilen oder ganzen Bäumen entstehen Gefahren für die Waldbesuchenden.
Henning Fath ist der vor Ort zuständige Revierförster im ForstBW-​Revier Kitzinghof. „Auch wenn im Wald das freie Betretungsrecht gilt, wollen wir erkennbare Gefahren von den Erholungssuchenden bestmöglich fernhalten. Unser Augenmerk gilt deshalb besonders stark frequentierten Wander– und Erholungswegen“ erläutert der Waldexperte sein Handeln. So müssen zum Beispiel absterbende oder bereits abgestorbene Bäume, von denen eine besondere Gefährdung ausgeht, in solchen Bereichen entnommen werden, um Unfälle zu verhindern.
Am bisherigen „Uphill“ der Mountainbikestrecke, stellenweise auch als Wanderroute „Alleenweg“ bekannt, gibt es aktuell ein Wegeabschnitt der Henning Fath Kopf zerbrechen bereitet. „Wir befinden uns in einem naturschutzfachlich hochwertigen Waldgebiet. Hier stehen alte Buchen, die durch die FFH-​Verordnung geschützt sind. Gleichzeitig handelt es sich um einen Schonwald, in dem wir nur tätig werden dürfen, um den vorgegebenen Schutzzweck zu erfüllen beziehungsweise zu erreichen“ erklärt der Förster sein Dilemma. „Leider lässt sich hier durch die fortschreitende Schädigung der Bäume der Naturschutz nicht mehr mit der Verkehrssicherung in Einklang bringen“ fährt Henning Fath fort.
Da der Rosenstein ein sehr dichtes Netz an Wanderwegen aufweist, die von Wanderern begangen werden können und eine Ersatzstrecke für die Mountainbiker geschaffen werden soll und kann, wurde in Abstimmung mit allen beteiligten Stellen eine Sperrung des Weges beschlossen.
Damit das Erholungsgebiet am Rosenstein weiterhin möglichst ungestört genutzt werden kann, sind Umleitungen ausgeschildert. Wanderer können über den parallel verlaufenden „Lemppweg“ das Plateau des Rosensteins erreichen. Die Mountainbiker müssen bis zur Fertigstellung des neuen „Uphills“ den Pionierweg benutzen.

Alle Erholungssuchenden werden angesichts der drohenden Gefahr eindringlich gebeten, die Sperrung zu akzeptieren und die Umleitungsstrecken zu nutzen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1228 Aufrufe
321 Wörter
39 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/7/7/klimawandel-baeume-leiden-unter-trockenstress-wanderroute-in-heubach-gesperrt/