Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Könnte das Ende der Menschheit drohen?

Foto: gäss

Worst-​Case-​Szenarien angesichts des Klimawandels werden nach Ansicht mancher Experten zu wenig beachtet. Sie fordern daher deutlich mehr Forschung.

Dienstag, 02. August 2022
Alexander Gässler
28 Sekunden Lesedauer

Der Klimawandel könnte nach Ansicht von Experten im schlimmsten Fall zum Aussterben der Menschheit führen. Bisher wisse man zu wenig über solche Endzeit-​Szenarien und deren Wahrscheinlichkeit, schreibt ein internationales Team in den „Proceedings“ der US-​Nationalen Akademie der Wissenschaften („PNAS“). Unter der Überschrift „Klima-​Endspiel: Erforschung katastrophaler Szenarien des Klimawandels“ plädieren die Au– toren für ein umsichtigeres Risikomanagement und mehr Forschung zu den schlimmstmöglichen Folgen der Erderwärmung. Die Welt müsse anfangen, sich auch auf Endzeit-​Szenarien durch den Klimawandel vorzubereiten.

Welche Risiko-​Kaskade die Forscher sehen und mehr lesen Sie im iKiosk der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1411 Aufrufe
113 Wörter
13 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/8/2/koennte-das-ende-der-menschheit-drohen/