Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Festival der Europäischen Kirchenmusik: Sväng aus Finnland in Gmünd

Foto: Hartmut Thamm

Genau eine Woche war es am Freitag her, dass mit dem Bazar Blå Trio das erste nordische Ensemble dieses EKM-​Jahres in der Johanniskirche gastierte und neben seinen außergewöhnlichen Instrumenten schwedische „Polskas“ im Gepäck hatte. Nun ging es mit Sväng aus Finnland noch ein Stück weiter in den Norden und in musikalisch noch unbekanntere Gefilde.

Mittwoch, 03. August 2022
Nicole Beuther
38 Sekunden Lesedauer

Ein paar „Polskas“ hatten die vier Finnen neben viel anderer sehr bunter Musik auch im Gepäck, doch vor allem ein Instrument, das gemeinhin oft als sehr gewöhnlich angesehen wird, nennt man es im Volksmund doch oft despektierlich auch „Goschenhobel“. Zumindest war es früher aus dem Wandergepäck nicht wegzudenken. Richtig geraten: Alle vier Svängs hatten eine oder mehrere Mundharmonikas oder auch „Harmonettas“, eine Symbiose aus Mundharmonika und Akkordeon – oder anders gesagt: eine Mundharmonika mit Tasten im Gepäck oder gar eine Bass-​Harmonika und einen „Doktor Artium der Mundharmonika“ im Gepäck.

Über das EKM-​Konzert berichtet die RZ in der Donnerstagausgabe.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1906 Aufrufe
154 Wörter
15 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/8/3/festival-der-europaeischen-kirchenmusik-svaeng-aus-finnland-in-gmuend/