Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

EnBW ODR: Mehr Tempo bei Energiewende

Foto: uschi dreiucker /​pix​e​lio​.de

Unabhängig davon, wie viel Gas künftig über die Pipeline Nordstream 1 geliefert wird: Es wird in jedem Fall eng, die Energieversorgung ist im kommenden Winter nicht gesichert. Dies hat Frank Reitmajer, der Vorstand der EnBW ODR AG, beim achten Wirtschaftsgespräch der IHK Ostwürttemberg und der Handwerkskammer Ulm in der Hammerschmiede in Königsbronn unmissverständlich deutlich gemacht.

Donnerstag, 15. September 2022
Thorsten Vaas
25 Sekunden Lesedauer

Deutschland muss nach seiner Überzeugung die nach seinen Worten riskante und problematische Abhängigkeit von Russland beenden und stattdessen auf erneuerbare Energien und Energieeffizienz setzen – mit mehr Tempo bei der Energiewende.

Mehr über das Wirtschaftsgespräch lesen Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.


Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1966 Aufrufe
101 Wörter
10 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/9/15/enbw-odr-mehr-tempo-bei-energiewende/