Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Fehrle-​Parkhaus: Salz setzt dem Beton zu

Foto: Astavi

Die Sanierungsmaßnahme des Fehrle – Parkhauses summieren sich auf knapp 400 000 Euro. Von 19. September bis 2. Oktober können wegen der Bauarbeiten in diesem Parkhaus nur Autofahrer mit einer Dauerkarte sowie Fahrradfahrer parken.

Donnerstag, 15. September 2022
Thorsten Vaas
25 Sekunden Lesedauer

„Salz und Beton mögen sich nicht so arg“, räumt der Abteilungsleiter für Planung und Hochbau bei der Stadt Schwäbisch Gmünd, Bernd Arnold, ein und begründet damit die Notwendigkeit der aktuellen Sanierung des Fehrle – Parkhauses, das direkt neben dem Gmünder Bahnhof anno 1990 für rund 500 Autos gebaut wurde; unter anderem auch für Pendler, die mit der Bahn fahren.

Wo die Ersatzparkplätze sind, das lesen Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2190 Aufrufe
103 Wörter
16 Tage 2 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/9/15/fehrle-parkhaus-salz-setzt-dem-beton-zu/