Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Ostalb: Experte warnt vor dem Schwarzen Rindenbrand

Foto: Jan-​Hinrichs-​Berger /​LTZ

Den Obstbäumen im heimischen Garten droht Gefahr durch Pilzbefall. Das können Gartenbesitzer gegen den „Schwächeparasiten“ unternehmen.

Sonntag, 22. Januar 2023
Alexander Gässler
27 Sekunden Lesedauer

„Eigentlich sind unsere Obstbäume wunderschöne Gewächse der Natur, doch leider genießen sie viel zu wenig Beachtung“, meint Streuobstguide Willy de Wit. Streuobstwiesen vegetieren nach seinen Worten teilweise ungepflegt in der schwäbischen Kulturlandschaft herum. Misteln wachsen hoch bis in die Kronenbereiche hinein. Kein Lichtstrahl dringt hindurch. „Mein Eindruck verstärkt sich immer mehr: Autos werden bei uns besser gepflegt als die Bäume im Garten oder in der Wiese.“

Wo die Gefahr lauert, was die Ursachen sind und was Gartenbesitzer gegen den Schwarzen Rindenbrand tun können: Das und mehr lesen Sie am Montag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2025 Aufrufe
111 Wörter
16 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/1/22/ostalb-experte-warnt-vor-dem-schwarzen-rindenbrand/