Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Iggingen

Aileen Stolz kandidiert in Iggingen

Foto: privat

Die 27-​jährige Public-​Management-​Studentin hat im Igginger Rathaus bereits praktische Erfahrungen gemacht. Der soziale Zusammenhalt, das Ehrenamt und die Vereine liegen der Kandidatin, die aus Herlikofen stammt, sehr am Herzen.

Freitag, 29. Dezember 2023
Franz Graser
46 Sekunden Lesedauer

Am Tag vor Silvester hat Aileen Stolz als parteilose Kandidatin ihre Bewerbungsunterlagen ins Igginger Rathaus gebracht. Die 27-​Jährige aus Herlikofen steht kurz vor dem Abschluss an der Verwaltungshochschule Ludwigsburg. Im Rahmen ihres Studiums Public Management mit dem Schwerpunkt „Kommunalpolitik und Führung im öffentlichen Sektor“ konnte sie bereits praktische Erfahrungen in der Igginger Gemeindeverwaltung sammeln.

Daran möchte sie als Bürgermeisterin anknüpfen, sollte sie gewählt werden. „Iggingen ist ein Ort mit Zukunft. Wunderbare Traditionen gehen hier Hand in Hand mit der Offenheit gegenüber Neuem. Ich möchte mit Verwaltungskompetenz und Schwung dafür sorgen, dass Iggingen auch in Zukunft lebenswert bleibt“, sagt die 27-​Jährige.

Als wichtiges Thema nennt sie den sozialen Zusammenhalt im Ort, den sie für alle Generationen sichern möchte. Überdies liegen der Kandidatin die Vereine und das Ehrenamt am Herzen. „Sozial, bewusst, engagiert“, bringt sie ihre Themen auf den Punkt. Parallel zu ihrem Studium engagiert sie sich ehrenamtlich als Vorsitzende des Vertretungsgremiums der katholischen Kirchengemeinde in ihrem Heimatort Herlikofen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4530 Aufrufe
187 Wörter
59 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/12/29/aileen-stolz-kandidiert-in-iggingen/