Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Wie sinnvoll sind E-​Fuels fürs Klima?

Foto: Rainer Sturm /​pix​e​lio​.de

Kraftstoffe auf Basis von Ökostrom sollen Benziner und Diesel klimafreundlicher machen. Die FDP will mit ihnen das EU-​Verbot für neue Autos mit Verbrennungsmotor abmildern. Der synthetische Sprit ist auch Thema beim EU-​Gipfel an diesem Donnerstag. Doch was kann er wirklich?

Donnerstag, 23. März 2023
Thorsten Vaas
44 Sekunden Lesedauer

Die FDP verkämpft sich in Berlin und Brüssel für sogenannte E-​Fuels. Mit ihnen sollen Autos mit Verbrennungsmotor genauso klimafreundlich unterwegs sein wie Elektroautos. Tatsächlich könnten synthetische Kraftstoffe in Zukunft eine wichtige Rolle spielen – allerdings nicht im Pkw-​Sektor. Wir beantworten wichtige Fragen zur aktuellen Debatte um E-​Fuels.

Was sind E-​Fuels?
Unter E-​Fuels versteht man Kraftstoffe, die unter Einsatz von Strom produziert werden. Bei der Herstellung wird also elektrische Energie in chemische Energie verwandelt. Am Ende kommt dabei ein ähnliches Gemisch von Kohlenwasserstoffen heraus wie in den bislang genutzten fossilen Treibstoffen, die aus Erdöl gewonnen werden. E-​Fuels können daher in den Benzin– und Dieselmotoren vorhandener Autos verbrannt werden und damit auch die bestehende Fahrzeugflotte klimafreundlicher machen.

Was ist der größte Nachteil von E-​Fuels? Das lesen Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung — und hier im iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1836 Aufrufe
179 Wörter
426 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 426 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/3/23/wie-sinnvoll-sind-e-fuels-fuers-klima/