Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

27 Millionen für neue Radwege im Ostalbkreis

Foto: Albrecht E. Arnold /​pix​e​lio​.de

Das Land Baden-​Württemberg will die Fahrradinfrastruktur kräftig ausbauen. Auch im Ostalbkreis sind 13 neue Radwege geplant. Die Umsetzung allerdings verläuft nicht immer ohne Hindernisse.

Dienstag, 11. April 2023
Sarah Fleischer
39 Sekunden Lesedauer

„Das Fahrrad ist ein wichtiges Element für die Verkehrswende“, betont Rainer Aichele vom ADFC Schwäbisch Gmünd. Doch damit das klappt, braucht es gut ausgebaute Radwege.
Im Ostalbkreis seien 13 neue Radwege entlang von Kreisstraßen in Planung mit einer Gesamtlänge von 30,76 Kilometern geplant, so Susanne Dietterle, Pressesprecherin des Landratsamtes. Der Landkreis kann bei der Finanzierung mit einem ordentlichen Zuschuss vom Land rechnen. Das geht aus einer Vorlage einer Kreistagssitzung von 2022 hervor.
Wann genau alle 13 Radwege fertig sein sollen, könne man aber noch nicht absehen, so Dietterle. Förderrichtlinien, Anträge und Grunderwerb sorgen mancherorts für Verzögerungen.

Wo es solche Probleme gibt und was der ADFC zu den geplanten Radwegen sagt, lesen Sie am Mittwoch in der Rems-​Zeitung. Auch erhältlich am iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3399 Aufrufe
156 Wörter
408 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 408 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/4/11/27-millionen-fuer-neue-radwege-im-ostalbkreis/