Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

World Robot Olympiad in der eule Gmünd

Foto: privat

In der Gmünder Wissenswerkstatt eule traten junge Tüftler beim Regionalentscheid der World Robot Olympiad gegeneinander an. Zahlreiche Teams aus der Region haben es ins Finale in Freiburg geschafft.

Montag, 22. Mai 2023
Thorsten Vaas
1 Minute 32 Sekunden Lesedauer

Zahlreiche Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 19 Jahren nahmen an dem internationalen Roboterwettbewerb teil, der von der eule und dem Verein Technik Begeistert organisiert wurde. Mit 36 angemeldeten Teams war der Regionalentscheid in Gmünd einer der größten Wettbewerbe in ganz Deutschland. In den vier Altersklassen „Starter“, „Elementary“, „Junior“ und „Senior“ wurden kreative Roboter-​Systeme gebaut, programmiert und gewertet. Die Teilnehmer hatten die Aufgabe, ihre Roboter autonom Aufgaben auf einem Parcours lösen zu lassen und dabei Punkte zu sammeln.
Seit vielen Jahren ist die Gmünder eule Austragungsort der Regionalentscheide der beiden Robotik-​Wettbewerbe „First lego League“ und „World Robot Olympiad“. Der Wettbewerbstag gliederte sich in mehrere Bau– und Umbauphasen, in denen am Roboter gearbeitet werden durfte und in die Roboterläufe, bei denen der Roboter auf dem Parcours die Aufgaben autonom löste und Punkte sammelte. Gestartet wurde m einer 120-​minütigen Bauphase, in der der Zusammenbau des Roboters aus Einzelteilen, sowie die bei der Eröffnung vorgestellte Überraschungsaufgabe im Mittelpunkt stand. Darauf folgte die erste von vier Wettbewerbsrunden auf dem Parcours zum Lösen der Aufgaben. Die Gewinnerteams jeder Altersklasse qualifizierte sich für das Deutschlandfinale am 16. und 17. Juni in Freiburg im Breisgau.
An diesem Wettbewerb haben besonders viele regionale Teams teilgenommen und sich für das Deutschlandfinale qualifiziert, ein Auszug:
9 Teams vom Hans-​Baldung-​Gymnasium Schwäbisch Gmünd
2 Teams von der Gewerblichen Schule Schwäbisch Gmünd
4 Teams vom Rosenstein-​Gymnasium Heubach
10 Teams vom Ernst-​Abbe-​Gymnasium Oberkochen
2 Teams vom Rechberg-​Gymnasium Donzdorf
Für das Deutschlandfinale in Freiburg haben sich qualifiziert:
Altersklasse Elementary:
1. Platz: HaBeGonier RoboFighters (Hans-​Baldung-​Gymnasium Schwäbisch Gmünd) – Coachin Christin Landeck
2. Platz: HaBeGonier 6a (Hans-​Baldung-​Gymnasium Schwäbisch Gmünd) – Coachin Christin Landeck
3. Platz: Smart Frogs (Königin-​Katharina-​Stift Stuttgart) – Coach Werner Fick
Altersklasse Junior:
1. Platz: Die Robotics (Mörike-​Gymnasium Esslingen) – Coach Horst Kirra
2. Platz: EAGoat (Ernst-​Abbe-​Gymnasium Oberkochen) – Coaches Sonja Fick und Holger Schulz
Altersklasse Senior:
1. Platz: Roboboys (Gewerbliche Schule Schwäbisch Gmünd) – Coach Arno Weinheimer
Oberbürgermeister Richard Arnold besuchte den Wettbewerb und zeigte sich begeistert von der kreativen Schaffenskraft, dem Teamgeist und den innovativen Robotiklösungen der Kinder und Jugendlichen.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2487 Aufrufe
368 Wörter
364 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/5/22/world-robot-olympiad-in-der-eule-gmuend/