Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Heubach

Archäologie in Heubach: Schon in der Steinzeit gab es Klebstoff

Foto: svh

Aufgrund von Funden aus vorgeschichtlicher Zeit weiß man, dass der Raum Heubach schon sehr früh von Menschen besiedelt wurde. Archäologe Hannes Wiedmann zeigte an der Schillerschule prähistorische Techniken.

Samstag, 30. März 2024
Gerold Bauer
21 Sekunden Lesedauer

Wie Birkenpech als Klebstoff diente, wie Nadeln und Speerspitzen aus Tierknochen gefertigt wurden und wie das älteste Musikinstrument der Welt aus Gänsegeierknochen in einer Höhle auf der Schwäbischen Alb gefunden wurde, erfuhren interessierte Kinder der Schillerschule Heubach, die sich auf eine archäologische Entdeckertour begaben.

Darüber berichtet die RZ in der Ausgabe vom 30. März!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3415 Aufrufe
85 Wörter
24 Tage 18 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/30/archaeologie-in-heubach-schon-in-der-steinzeit-gab-es-klebstoff/