Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Windkraft: Naturschützer gegen Pläne in Gmünd und Heubach

Foto: picture alliance /​Ostalb Network | © onw-​images /​Marius Bulling

Der Gmünder Gemeinderat hat die Pläne, im Rechberger Buch Windräder zu bauen, mehrheitlich positiv aufgenommen. Laut Heubachs Bürgermeister Joy Alemazung sieht dies auch der Heubacher Gemeinderat so. Derweil bahnt sich Zoff mit Naturschutzverbänden an, weil diese die Planungen ablehnen.

Donnerstag, 11. April 2024
Jürgen Widmer
51 Sekunden Lesedauer

„Wir wussten immer, dass die Windräder nicht unumstritten sein würden, aber die Zeichen stehen gut.“ sagte Gmünds Oberbürgermeister Richard Arnold. Er warb im Rat für das Projekt, zusammen mit Heubach insgesamt acht Windräder im Rechberger Buch zu bauen. Die Fläche ist als eine der möglichen Vorrangsflächen für Windkraft vorgesehen. Heubach will zudem noch sechs Windräder am Utzenberg bauen, diese könnten ebenfalls dazu dienen, in Zukunft das Industriegebiet Aspen und damit auch den dort geplanten Elektrolyseur mit Strom versorgen.
Bereits am Nachmittag hatten Naturschützer das Projekt hart kritisiert. Der Sprecher des Arbeitskreises Naturschutz Ostwürttemberg (ANO), Walter Beck, formuliert es zugespitzt: „Für den Klimaschutz im Rechberger Buch oder am Utzenberg zu bauen ist ungefähr so, als würde man seinen Dachstuhl verheizen, um es im Winter schön warm und trocken zu haben.“
Dabei gebe es im Ostalbkreis genug Flächen, um die Ausbauziele zu erfüllen, sagen die Naturschützer.

Warum OB Richard Arnold die Windräder unbedingt will, und warum die Naturschützer dagegen sind, lesen Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3071 Aufrufe
206 Wörter
45 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/4/11/windkraft-naturschuetzer-gegen-plaene-in-gmuend-und-heubach/