Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Alt sein — reine Gefühlssache?

Symbol-​Foto: Pixabay/​manfredrichter

Man ist so alt, wie man sich fühlt, lautet ein Sprichwort. Doch Altsein bedeutet für Frauen offenbar nicht das Gleiche wie für Männer. Woran liegt das?

Dienstag, 23. April 2024
Sarah Fleischer
37 Sekunden Lesedauer

Ab wann ist jemand alt? Diese Frage beantworten Frauen in Interviews im Schnitt mit einer höheren Zahl als Männer. Das hat eine Studie unter deutscher Beteiligung ergeben, die am Montag im Fachblatt „Psychology and Aging“ veröffentlicht worden ist. Die Untersuchung von Wissenschaftlern der Humboldt-​Uni, der Stanford-​Universität, der Universität Luxemburg und der Universität Greifswald basiert auf Daten des Deutschen Alterssurvey, einer bundesweit repräsentativen Befragung von Personen, die 40 Jahre und älter sind.
„Frauen setzen den Beginn des höheren Alters im Durchschnitt ungefähr zweieinhalb Jahre später an“, erklärte Studienautor Markus Wettstein von der Berliner Humboldt-​Universität der Deutschen Presse-​Agentur.

Welche Erklärungen die Wissenschaftler dafür haben, steht am Dienstag auf der Wissens-​Seite in der Rems-​Zeitung. Die gibt’s auch als E-​Paper am iKiosk.


Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1632 Aufrufe
150 Wörter
30 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/4/23/alt-sein---reine-gefuehlssache/