Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Fußball, Oberliga: Norbert Stippel gastiert morgen um 15.30 Uhr mit Bonlanden im Schwerzer

Zu einem Duell der krassen Gegensätze kommt es am morgigen Samstag zwischen dem FC Normannia und dem SV Bonlanden. Während der FCN vor heimischem Publikum eine hundertprozentige Ausbeute vorweisen kann, ist der SVB in der Fremde noch ohne Punkt. Anpfiff im Jahnstadion: 15.30 Uhr.

Freitag, 23. Oktober 2009
Rems-Zeitung, Redaktion
1 Minute 35 Sekunden Lesedauer

„Das sind die Anpassungsprobleme die man als Aufsteiger hat“, erklärt der aus Waldstetten stammende Norbert Stippel die Auswärtsmisere seiner Mannen. Auf den Fildern läuft es für Bonlanden deutlich besser. Zwei Siege und zwei Unentschieden machen acht Punkte. Jetzt sollte nur noch in der Fremde der Knoten platzen. Die Normannen konnte der Fußballlehrer schon „ein– bis zweimal“ beobachten und hat dabei durchaus Schwachstellen ausgemacht. „Die kann man aber in jeder Mannschaft finden. Die Frage ist, ob man die Qualität hat, diese Schwächen auszunutzen“, so Stippel. Dass der SVB diese Qualität durchaus hat, da ist sich der Gmünder Trainer Lothar Mattner sicher. „Bonlanden ist eine gute Mannschaft, die wie jedes Team in der Oberliga über einen ausgeglichenen Kader verfügt“, so der FCN-​Coach. Außerdem konnte der SVB selbst die verlorenen Spiele sehr eng gestalten. „Wir müssen das Heft in die Hand nehmen“, fordert Mattner von seinen Mannen. Die tolle Heimserie soll auf jeden Fall fortgesetzt werden. Bisher gewann der FCN alle fünf Partien im Jahnstadion. Mattner erwartet ein „sehr, sehr schwieriges Spiel“ und fürchtet das schnelle Spiel der Stippel-​Truppe in die Spitze. „Dort haben sie auch gute Abnehmer“, hat der A-​Lizenz-​Inhaber beobachtet.
Die Normannen werden aller Voraussicht nach den gleichen Kader, wie in der Vorwoche zur Verfügung haben. Damit fällt Aleksandar Kasunic weiter aus. Noch nicht genesen ist zudem Stanislaus Bergheim, der in dieser Woche aufgrund seiner muskulären Probleme noch nicht trainieren konnte. Neben den beiden Langzeitverletzten Daniel Wahnsiedler und Ralph Molner, die beide inzwischen erfolgreich operiert wurden, droht noch der Ausfall von Robin Tolbert, der mit einer Erkältung zu kämpfen hat. Sorgen, die Stippel mit Mattner teilt, denn auch Bonlanden muss einige Akteure ersetzen. „Wir haben eine kleine Seuche zur Zeit. Wir haben aber noch genügend Leute und sind nicht ersatzgeschwächt“, will Stippel bei seiner Rückkehr in den Schwerzer keine Alibis gelten lassen, sondern gibt sich kämpferisch: „Wir wollen versuchen unsere kleine Chance zu nutzen.“
FC Normannia: Gruca, Focali – Fröhlich, Göhl, Kinkel, Krätschmer, Mangold, Greco, Catizone, Molinari, Grampes, Glück, Faber, Can, Stöppler, Römer, Tolbert (?).

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1756 Aufrufe
380 Wörter
4723 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 4723 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2009/10/23/fusball-oberliga-norbert-stippel-gastiert-morgen-um-1530-uhr-mit-bonlanden-im-schwerzer/