Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Chefarzt Richard Arnold von allen Krankenschwestern verlassen, dafür Stadtferkelmeister Bernd Straile auf dem Chefsessel

Bei diesem Anblick bekam Fasnetspräsident und Metzgermeister Albert Scherrenbach doppelt leuchtende Augen: Ein ganze Herde von prächtigen Schweinen und Ferkeln stürmte gestern das Rathaus (siehe auch Seite 19).

Freitag, 12. Februar 2010
Rems-Zeitung, Redaktion
54 Sekunden Lesedauer

SCHWÄBISCH GMÜND (hs). Herrlich wurde beim Rathaus-​Sturm am Schmotzigen Donnerstag in Schwäbisch Gmünd das Thema Schweinegrippe mit dem dazugehörigen Impfdesaster auf die Schippe genommen. Dazu passend hatten sich die Rathausstürmer, die sich überwiegend aus Feuerwehrleuten rekrutieren, als Schweine und Ferkel verkleidet. Ihnen gegenüber stand ein närrisches Klinikpersonal: OB Richard Arnold sowie die beiden Bürgermeister Joachim Bläse und Julius Mihm als Chefärzte, dazu Amtsleiter als OP-​Team und eine außergewöhnlich sexy Schwesternschaft. Besonders dieser letztgenannte Teil der Rathausverteidigung vermittelte natürlich auf die Ferkel vom Florian alles andere als eine abschreckende Wirkung. Auch die mächtigen Spritzen gegen die Schweinegrippe halfen wenig. Im Nu waren die Herren der Klinikleitung von allen guten Schwestern verlassen, die sich von den schönen Schweinchen in ihren Bann ziehen ließen. Das Spektakel verwandelte das Rathaus in eine Villa Kunterbunt. Während der entmachtete Oberbürgermeister den Rathausschlüssel übergab, saß schon Stadtferkelmeister Bernd Straile auf dem Chefsessel und bestellte ein paar neue Feuerwehrautos. Die närrischen Tollitäten stellten nichtöffentliche Sitzungen an den Pranger. Der OB konterte im Hinblick auf Finanz– und Gartenschausorgen: „Des Gschäft im Rathaus tauscht mit uns freiwillig doch koi Sau!“ Bis Aschermittwoch täuscht er sich aber gewaltig.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1494 Aufrufe
217 Wörter
3871 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 3871 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2010/2/12/chefarzt-richard-arnold-von-allen-krankenschwestern-verlassen-dafur-stadtferkelmeister-bernd-straile-auf-dem-chefsessel/