Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Ostalb | Montag, 15. Februar 2016

Der größte noch verbliebene Streuwiesenrest auf dem Albuch

Naturkundliche Erläuterungen und die Vorführung der Mahd mit der Pistenraupe standen am Samstag im Mittelpunkt eines Vororttermines bei der Streuwiese Rötenbach, zwischen Bartholomä und Böhmenkirch gelegen. Auch Alexander Bonde, Landesminister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, war gekommen.

Sowohl der starke Regen als auch die zarte Schneedecke, die die Streuwiese bedeckte, machten dem Vorhaben keinen Strich durch die Rechnung. Im Gegenteil: Die Pistenraupe, mit der Landwirt Dörrer hier seit 2011 die großflächige Mahd durchführt, leistet gerade auch bei regnerischem Wetter gute Dienste. Die RZ berichtet ausführlich in der Montagausgabe.

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 589 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2016/2/15/der-groesste-noch-verbliebene-streuwiesenrest-auf-dem-albuch/