Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Sport | Mittwoch, 01. November 2017

Happy-​End für die SG MADS Ostalb

Galerie (1 Bild)
 

Foto: edk

Die Volleyballer der Spielgemeinschaft MADS Ostalb bezwangen in einem packenden Regionalliga-​Heimspiel die Gäste aus Heidelberg-​Rohrbach mit 3:2-Sätzen in der Mutlanger Heidehalle.

Nach dem ungefährdeten 3:0-Sieg im Pokalspiel gegen die Oberliga-​Volleyballer des TSV Ellwangen am Freitagabend war man heiß, auch in der Liga den nächsten Sieg einzufahren. Die Heidelberger sind altbekannte Gegner, mit denen man sich bereits in der letzten Saison in packenden Spielen duellierte. Dabei konnten sich die MADSler zuhause durchsetzen, mussten jedoch in Heidelberg eine Niederlage einstecken. Die Voraussetzungen für ein spannendes Volleyballspiel waren also gegeben.
Durchgang eins begann sehr ausgeglichen. Beide Teams brachten ihre Annahme gut vor, so dass die Zuspieler ihre Angreifer gut in Szene setzen konnten. Durch einige gute Blocks konnten die Hausherren sich einen kleinen Vorsprung von zwei Punkten erarbeiten, den man bis zum Ende verteidigen konnte (25:23).
In Satz zwei starteten die Ostalb-​Volleyballer sehr unkonzentriert. Eine Aneinanderreihung von Fehlern in der Annahme und Abstimmungsprobleme brachten einen Fünf-​Punkte-​Rückstand – gegen die erfahrenen Volleyballer aus Heidelberger ein uneinholbarer Vorsprung. So ging der zweite Satz mit 25:18 an die Gäste, die damit ausgleichen konnten. Mehr dazu in der RZ vom 2. November.


QR-Code
remszeitung.de/2017/11/1/happy-end-fuer-die-sg-mads-ostalb/